Calas Galadhon

Alle RPG'ler oder Alle, die es noch werden wollen sind hier herzlich willkommen! Tobt euch aus mit allen Topics die euch einfallen : D Ich wünsche Allen recht viel Spaß!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Die Drachen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 17 ... 30  Weiter
AutorNachricht
Gabriel Rabenblut

avatar

Anzahl der Beiträge : 3779
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Die Drachen   Sa Jul 31, 2010 12:25 am

"Wir haben es gleich geschafft, du musst nur durchalten." sagte er in fast befehlenden Ton.
Sie gingen weiter und er brachte sie zu einem Haus aus dessen innerem Licht zu erkennen war.
Martuk hämmerte gegen die Tür "Aufmachen! Wir brauchen Hilfe!" rief er.
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7431
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Die Drachen   Sa Jul 31, 2010 12:28 am

Ein älterer Herr öffnete nach einer Weile "Was machst du für ein Geschrei?" schimpfte er und blickte Marduk an. Lana schloss in dem MOment die Augen und ihr Kopf sank auf die Brust. Als der Mann sie entdeckte machte er große Augen. Er trat hinaus mit einer Laterne und reichte diese Marduk während er Lana hochhob und ins Haus rbachte "Folge mir!" meinte er nur "und schließ die Tür.." Er legte Lana auf einem Bett ab dun schaute den Jungen fragend an der so voll von Blut war und dies seltsame Mädchen brachte "Was ist denn mit euch beiden passiert?" fragte er und wirkte ein wenig aufgeregt.

_____________________________
"The only rules that realy matter are these: What a man can do, and what a man can't do!"
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Krath

avatar

Anzahl der Beiträge : 3780
Anmeldedatum : 01.02.10
Alter : 28
Ort : Berlin, Hallelujah, Berlin

BeitragThema: Re: Die Drachen   Sa Jul 31, 2010 12:37 am

Feron kletterte tiefer ins Geäst, damit er nicht gesehen wurde, dann ließ er sich auf einem Ast nieder und legte seinen Kopf auf die Vorderbeine. Es war Nacht und so konnte er nicht schlafen, aber er hatte Lana versprochen, auf dem Baum zu warten, also wartete er.

_____________________________
22:17:07: "Nein ist immer díe richtige Antwort zu Bell^^ "
Nach oben Nach unten
Gabriel Rabenblut

avatar

Anzahl der Beiträge : 3779
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Die Drachen   Sa Jul 31, 2010 12:45 am

"Wir waren im Wald, da kam dieses Tier, es war groß und hatte Fell, ich konnte es nicht genau sehen, ich war woanders. Dann hörte ich Lana schreien und so fand ich sie. Ich habe ihre Wunden versorgt so gut ich es konnte aber ich konnte ihr nicht helfen, sie braucht eine Heiler." fing er an hecktisch loszuplappern. Hoffentlich merkte der Mann nicht das er ihn anlog. "Könnt ihr einen Heiler holen? Ich habe aber kein Geld."
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7431
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Die Drachen   Sa Jul 31, 2010 12:55 am

Der Mann legte ihm ruhig eine Hand auf die Schulter, er war nicht sicher ob der Junge die Wahrheit sprach, aber er schien ohnehin völlig aufgelöst. Der alte drückte ihn in einen sessel. 2Ich werde mich um sie kümmern... mach dir keine Sorgen.. aber sag was habt ihr da draußen gemacht? Ist sie deine Schwester?" Der Mann löste vorsichtig Marduks notdürftigen verband und verzog ein wenig das Gesicht, was auch immer den Arm des Mädchens zerrissen hatte mussze riesig gewesen sein.

_____________________________
"The only rules that realy matter are these: What a man can do, and what a man can't do!"
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Gabriel Rabenblut

avatar

Anzahl der Beiträge : 3779
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Die Drachen   Sa Jul 31, 2010 1:16 am

"Wir kamen aus einem Dorf etwas weiter südlich, wir wollen zum Dorf weiter östlich, da leben unsere Verwandten, wir wollten sie besuchen." Er brach ab.
"Du musst ihr helfen bitte, ich hab doch nuur noch sie." hauchte er. Langsam bekam er wirklich Angst, nicht weil er sich um Lana solche Sorgen machte, sondern weil er den abgeschlossenen Raum nicht ertragen konnte.
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7431
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Die Drachen   Sa Jul 31, 2010 9:06 am

Der Mann nickte sacht und öffnete ein Fenster, denn die Luft im Raum war sehr warm und er arbeitete konzentriert, Marduk konnte nicht genau sehenw as er tat aber er schüttelte nacxh einer Weile den Kopf. Er gab ihr als erses ein Gebräu aus einigen Kräutern das dfurchtbar roch und sie anscheinend schlafenlies, zumindest wurde ihr atem ruhiger und glerichmäßig und als er begann Knochensplitter aus ihrem Arm zu entfernen rührte sie sich kein stück weit.
"Wenn du hungrig bist..." meinte der Mann ohne von seiner Arbeit aufzusehen ".. In der Küche steht noch Brot und ein paar andere dinge du kannst dir etwas vom Tisch nehmen" erlaubte er und lies einen weiteren Splitter in eine Schale fallen, das Geräusch war seltsam.

_____________________________
"The only rules that realy matter are these: What a man can do, and what a man can't do!"
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Krath

avatar

Anzahl der Beiträge : 3780
Anmeldedatum : 01.02.10
Alter : 28
Ort : Berlin, Hallelujah, Berlin

BeitragThema: Re: Die Drachen   Sa Jul 31, 2010 11:35 am

Draußen auf dem Baum bewegte sich Feron leicht. Er hatte sich eine Astgabel gesucht, die ihn gut verbarg, aber noch genug Platz für ihn ließ. Langsam wurde er wieder hungrig, aber er hatte versprochen, zu warten. In dem Baum dem Baum, in dem er saß, schliefen keine Vögel mehr und kein Wild lief im näheren Umkreis vorbei. Sie witterten ihn.

_____________________________
22:17:07: "Nein ist immer díe richtige Antwort zu Bell^^ "
Nach oben Nach unten
Gabriel Rabenblut

avatar

Anzahl der Beiträge : 3779
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Die Drachen   Sa Jul 31, 2010 12:46 pm

Martuk war hungrig, aber sein Misstrauen anderen Menschen gegenüber war zu groß. Also schüttelte er vorsichtig den Kopf.
Er hätte sich jetzt gern aus dem Staub gemacht, schien es doch als ob die Wände immer näher kamen um ihn zu zerquetschen. Aber sein Großvater hatte ihn angewiesen bei dem Mädchen zu bleiben, warum auch immer, aber er musste es nicht verstehen. Er hatte noch nie eine Anweisung von seinem Großvater missachtet und er würde jetzt nicht damit anfangen.
Er spührte einen Raben in der Nähe und dieser anscheinend auch ihn, denn er kam zum Fenster geflogen und schaute sich das Geschehen an. Raben waren eine der wenigen Vögel die die menschliche Sprache verstanden und deren Gedanken auch so aufgeweckt waren das man sich mit ihnen unterhalten konnte.
Und so tauschte er sich mit dem Raben aus und gewann an zuversicht und Mut. Noch am Anfang dieses Tages hatte er sich gewünscht mal wieder in einem Dorf zu sein, doch nun wo er hier war, hatte er schreckliche Angst hier zu bleiben.
Der Rabe fragte nach Essen und Martuk zuckte nur mit den Schultern. Sein Großvater wollte nicht beerdigt werden, da er meinte sein Körper gehöre der Natur, also sandte er schweren Herzens das Bild seines toten Opas dem Raben. Dieser legte den Kopf schief, spührte er doch die Trauer des Menschen. Auch dem Raben war Trauer nicht unbekannt, aber Menschen vergaßen das nur zu leicht.
Der Rabe bedankte sich bei ihm für das reichlich angebotene Mahl und flog davon um seine Familie zu holen um fürstlich zu speisen.
Tränen traten Martuk in die Augen und er wischte sie sich ärgerlich weg.
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7431
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Die Drachen   Sa Jul 31, 2010 1:36 pm

Der Alte Mann seufzte und wandte sich dann an Martuk. "Sie wird nicht sterben du musst dir keine Sorgen machen" erklärte er. "Wenn du möchtest kannst du in der Dachkammer zu Bett gehen ich werde mich dann um das Mädchen kümmern.. aber ich kann euch nicht ewig hierbehalten tut mir leid.."

Als MArtuk gegangen war arbeitete er weiter, nähte und flickte aber am Ende gab es nur eine Lösung um Lana zu rette, sie würde den Arm hergeben müssen, er alte Seufzte schwer, sie war immerhin noch sehr jung.

_____________________________
"The only rules that realy matter are these: What a man can do, and what a man can't do!"
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Krath

avatar

Anzahl der Beiträge : 3780
Anmeldedatum : 01.02.10
Alter : 28
Ort : Berlin, Hallelujah, Berlin

BeitragThema: Re: Die Drachen   So Aug 01, 2010 3:15 am

Feron schlief die ganze Nacht nicht, er beobachtete die Sterne, denn er konnte sie von seinem Platz aus sehen. So langsam bekam er wirklichen Hunger und schon vor einer Weile hatte er das Vogelnest gewittert. Es war verlassen worden, als er es sich in dem Baum bequem gemacht hatte und die Eier wurden langsam kalt. Inzwischen überlegte er, ob er sie fressen konnte und wollte.

_____________________________
22:17:07: "Nein ist immer díe richtige Antwort zu Bell^^ "
Nach oben Nach unten
Gabriel Rabenblut

avatar

Anzahl der Beiträge : 3779
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Die Drachen   So Aug 01, 2010 1:38 pm

Martuk konnte einfach nicht schlafen. Er machte sich sorgen um das fremde Mädchen. Auch war er voller Hass auf Drachen, schließlich hatten sie seinen Großvater getötet und waren schuld an der Vertreibung seiner Familie. Doch sein Großvater würde diese Gefühle nicht billigen, hatte er doch stets an Drachen geglaubt und sie sogar angebetet. Nun hatte ihn das den Tod eingebracht und wenn er Lanas Arm so betrachtete würde sie diesen vermutlich einbüßen. Er kannte sich zwar nicht so gut aus mit dem Heilen, sein Großvater hatte ihm halt noch nicht alles beigebracht, aber die Verwundung schien zu tief und zu schwer, als das man es hätte heilen können. Sein Großvater hatte immer steif und fest behauptet, das manche Drachen mit einer Träne heilen konnten. Vielleicht konnte der kleine Drache ja auch soetwas? Voller Hoffnung sprang er auf und schlich sich unbemerkt aus dem Haus. Er rannte was er konnte, bis er den Baum erreichte. "Feron!" rief er! "Feron, ich brauche deine Hilfe!"
Er sammelte seine ganze Konzentration und hämmerte Feron förmlich ein Bild in den Kopf, wie Lana ohne Arm da steht und wie eine Träne von ihm vielleicht das ganze verhindern könnte. Martuk hoffte inständig das dieser kleine Drache ihn verstand.
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7431
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Die Drachen   So Aug 01, 2010 1:49 pm

Als Lana zu sich kam fühlte sie sich benommen und ihre Schulter schmerzte etwas. Ein Verband wickelte sich eng um ihre Schulter und den Brustkorb. Vorsichtig richtete sie sich ein wenig auf. Im Kamin neben ihr brannte ein Feuer, sonst war es dunkel und niemand war zu sehen. Sie schaute sich um. Wo war sie hier?
Sie wollte sich auf den linken Arm stützen aber sie konnte ihn nicht bewegen, als sie auf ihre Hand blicken wollte.... da fehlte diese.. Er schrocken schaute sie an sich herrab... und dann kam die Erinnerung wieder.. Feron.. und die Drachenmutter.. und der alte Mann.. Sie setzte sich auf. Ihr war schwindelig und sie fühlte sich kraftlos udn müde. Wo war der Junge hin verschwunden? Sie betrachtete ihren nicht mehr vorhandenen Arm und ein seltsames Gefühl überkam sie, sie konnte nicht beschreiben was es wsr, die einsicht was passiert war, oder das sich ihr Leben damit sehr verändern würde.... sie konnte es nicht sagen, sie dachte nur an den kleinen Drachen und daran das es ihm hoffentlich gut ging..

_____________________________
"The only rules that realy matter are these: What a man can do, and what a man can't do!"
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Krath

avatar

Anzahl der Beiträge : 3780
Anmeldedatum : 01.02.10
Alter : 28
Ort : Berlin, Hallelujah, Berlin

BeitragThema: Re: Die Drachen   So Aug 01, 2010 6:46 pm

Das Bild erreichte Feron nicht, denn zwischen ihnen bestand kein Band, doch er erkannte die Stimme des Jungen wieder. Vorsichtig kletterte Feron ein paar Äste hinab, bis er den Kopf zwischen das Blattwerk hinausstecken konnte und zu Martuk herabblickte. Er sah Lana nicht und das stimmte ihn traurig und misstrauisch. Da keine anderen Menschen in der Nähe waren, kletterte er den Baum ganz hinab und setzte sich zwei Meter vor Martuk auf den Boden. Fragend, wartend.
Warum war der Junge ohne Lana hier? Wo war sie? Was wollte der Junge von ihm?

_____________________________
22:17:07: "Nein ist immer díe richtige Antwort zu Bell^^ "
Nach oben Nach unten
Gabriel Rabenblut

avatar

Anzahl der Beiträge : 3779
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Die Drachen   Di Aug 10, 2010 10:47 am

Gut das klappte nicht, also musste sich Martuk etwas neues ausdenken. Mit Händen und Füßen versuchte er nun dem Jungdrachen beizubringen was er eigentlich wollte. Dieses Gottverdammte dumme Tier musste doch begreifen was er von ihm wollte, das war doch gar nicht so schwierig. Er musste doch einfach nur weinen. Doch irgendwann bemerkte er das er hier viel zu viel Zeit mit diesem scheinbar recht dummen Tier verbrachte hatte, sollte er jetzt zurückkehren, so würde er vermutlich nicht mehr rechtzeitig genung zurück sein um ihr noch helfen zu können.
Frustriert zeigte er dem Drachen das er sich wieder in dem Baum verstecken solle, dann ging er im ruhigen Tempo zurück ins Dorf, er wollte wenigtens dabei sein wenn das fremde Mädchen wieder aufwachte.
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7431
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Die Drachen   Di Aug 10, 2010 5:16 pm

Lana saß noch benommen auf dem Bett als die Tür aufging drehte sie ihren KOpf in die Richtung und sah den Jungen an als er herreintrat. Kein Gefühl war auf ihrem Gesicht zu lesen, aber dann lächelte sie leicht, es fiel ihr ein stein vom Herzen als sie ihn sah und offenbar war er nicht verletzt.

_____________________________
"The only rules that realy matter are these: What a man can do, and what a man can't do!"
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Krath

avatar

Anzahl der Beiträge : 3780
Anmeldedatum : 01.02.10
Alter : 28
Ort : Berlin, Hallelujah, Berlin

BeitragThema: Re: Die Drachen   Di Aug 10, 2010 8:55 pm

Statt in dem Baum zu bleiben, schlich Feron Martuk hinterher. Er hatte ihm irgendetwas trauriges sagen wollen und Lana war nicht bei ihm gewesen, also dachte Feron sich, dass mit Lana etwas nicht stimmte.
Er hielt sich versteckt zwischen hohen Gräsern und hinter Büschen und huschte blitzschnell durch die Tür, als Martuk sie öffnete. Sofort sprang er zu Lana aufs Bett und leckte kurz über ihr Gesicht.

_____________________________
22:17:07: "Nein ist immer díe richtige Antwort zu Bell^^ "
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7431
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Die Drachen   Di Aug 10, 2010 10:21 pm

Lana blickte erschrocken und als der kleine Drache auf sie sprang hinterließen seine Krallen spuren im Laken. Lana fiel schmerzhaft zurück in die Kissen und spürte Ferons Freude über da Wiedersehen. Als sie wieder zu luft kam schob sie ihn sanft ein stück zurück. 2Aless in Ordnung mein kleiner?" fragte sie leise. Es klang müde aber sie umarmte Feron sanft mit dem verbliebenen Arm. "Du solltest doch warten.. da wo es nciht gefährlich ist.." flüsterte sie ein wenig tadelnd und streichelte ihn.

_____________________________
"The only rules that realy matter are these: What a man can do, and what a man can't do!"
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Krath

avatar

Anzahl der Beiträge : 3780
Anmeldedatum : 01.02.10
Alter : 28
Ort : Berlin, Hallelujah, Berlin

BeitragThema: Re: Die Drachen   Di Aug 10, 2010 10:33 pm

Feron sprang freudig auf dem Bett umher, dann ließ er sich neben Lana auf die Decke fallen. Mit seiner Schnauze zeigte er auf Martuk und er zeigte Lana in Bildern, wie der Junge auf Zeichensprache versucht hatte, ihr etwas zu erklären.
Eine Bildfolge war, wie Martuk allein zu dem Baum zurückkehrte. Das Licht der Sterne und des Mondes verblassten, als Feron begriffen hatte, dass Lana nicht bei ihm war und dass es ihr nicht gut ging. Das nächste Bild zeigte, wie er hinter Martuk herschlich und sich versteckte, damit ihn niemand sah. Der Junge selbst hatte ja auch keine Ahnung von seinem Begleiter gehabt.

_____________________________
22:17:07: "Nein ist immer díe richtige Antwort zu Bell^^ "
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7431
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Die Drachen   Di Aug 10, 2010 11:05 pm

Lana die wieder in den Kissen lag lächelte müde. "Ach mein kleiner.." seufzte sie und eine Träne lief über ihre Wange. "Du musst noch ein klein bisschen geduld haben.." erklärte sie leise. Ihre Schulter begann wieder zu schmerzen, vermutlich ließen die Mittel des alten Mannes langsam nach.

_____________________________
"The only rules that realy matter are these: What a man can do, and what a man can't do!"
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Krath

avatar

Anzahl der Beiträge : 3780
Anmeldedatum : 01.02.10
Alter : 28
Ort : Berlin, Hallelujah, Berlin

BeitragThema: Re: Die Drachen   Di Aug 10, 2010 11:33 pm

Neugierig betrachtete Feron die Träne, denn er wusste nicht, was sie bedeutete. Vorsichtig schnupperte er daran, dann leckte er sie ab. Sie schmeckte salzig, was unerwartet war und ihn in Aufregung versetzte, doch er wusste nicht, mit welchen Bildern er das Lana mitteilen sollte, denn er kannte nichts vergleichbares.
Dann versuchte er, seine eigenen Augen mit seiner Zunge zu erreichen, doch es gelang ihm nicht, sie war zu kurz und so schaute er erwartungsvoll zu Martuk.

_____________________________
22:17:07: "Nein ist immer díe richtige Antwort zu Bell^^ "
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7431
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Die Drachen   Di Aug 10, 2010 11:41 pm

Lana sammelte sich einen Moment und schaute den kleinen drachen dann bittend an "Feron.. du musst dich bitte noch ein wenig gedulden ja? Warte bei dem Baum auf mich.. sobald ich aufsthen kann bin ich wieder bei dir.. " sie streichelte ihn liebevoll.

_____________________________
"The only rules that realy matter are these: What a man can do, and what a man can't do!"
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Gabriel Rabenblut

avatar

Anzahl der Beiträge : 3779
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Die Drachen   Mi Aug 11, 2010 10:56 am

Martuk hatte den beiden nur stumm zugeschaut. Der Arm von Lana war ab, sprich er kam zu spät und dann noch dieser von allen Göttern verdammter Drache.
Nur wegen diesem kleinen Mistvieh ist sein Großvater gestorben, nur wegen diesem kleinen dummen Tier schweben sie jetzt richtig in Gefahr, denn wenn sie jetzt jemand erwischte, würden sie mit steinen aus der Stadt gejagt werden, wenn die Dorbewohner freundlich waren.
"Verschwinde" zischte er den Drachen an. "Willst du uns denn alle umbringen?" setzte er hinzu.
Die Stimme seines Großvaters erscholl in seinem Kopf Es ist doch noch ein Baby es kann nichts dafür. Lana ist seine Mutter und da mlchte der kleine nun mal am liebsten sein, das ist doch verständlich oder?

Martuk seufste und im netteren Ton sagte er dann zu Lana gewand "Sag dem kleinen bitte das er verschwinden soll, denn wenn sie uns mit dem Baby sehn wird nicht nur er umgebracht, glaub mir ich spreche aus Erfahrung."
Es war noch immer Entsetzen in Martuks Augen zu erkennen, darüber das Lana ihren Arm verloren hatte, aber das spielte im Moment keine Rolle, denn ein Arm war nu das kleinste Übel wenn sie erwischt würden.
Nach oben Nach unten
Krath

avatar

Anzahl der Beiträge : 3780
Anmeldedatum : 01.02.10
Alter : 28
Ort : Berlin, Hallelujah, Berlin

BeitragThema: Re: Die Drachen   Mi Aug 11, 2010 3:39 pm

Feron kuschelte sich noch einmal an Lana, dann sprang er vom Bett. Er stupste Martuk spielerisch mit der Schnauze an und huschte dann zur Tür, darauf wartend, dass jemand sie öffnete.
Er sandte seiner Mutter ein Bild, wie er im Baum saß.

_____________________________
22:17:07: "Nein ist immer díe richtige Antwort zu Bell^^ "
Nach oben Nach unten
Gabriel Rabenblut

avatar

Anzahl der Beiträge : 3779
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Die Drachen   Mi Aug 11, 2010 6:06 pm

Martuk hielt den kleinen Drachen fest und öffnete die Tür, doch bevor er ihn gehen ließ schaute er sich um damit niemand das Reptiel sah. Erst als er sicher war das niemand Feron sehen konnte ließ er ihn gehen.

Martuk schloss die Tür und schaute Lana an. "Wie geht es dir?" fragte er vorsichtig und schaute auf die Stelle wo einst ein Arm war.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Drachen   

Nach oben Nach unten
 
Die Drachen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 30Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 17 ... 30  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Dragon Sream - Der Schrei der Drachen
» Shinig Dragons - Der Kampf der Drachen-Stämme
» Drachenreiter Rpg
» Drachenwaffen
» Ich male Tiere (z.B. Drachen, Katzen und Wölfe) mit GIMP

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Calas Galadhon :: RPG's :: Hier finden die Rollenspiele statt-
Gehe zu: