Calas Galadhon

Alle RPG'ler oder Alle, die es noch werden wollen sind hier herzlich willkommen! Tobt euch aus mit allen Topics die euch einfallen : D Ich wünsche Allen recht viel Spaß!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 21 ... 40  Weiter
AutorNachricht
Gabriel Rabenblut

avatar

Anzahl der Beiträge : 3779
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 2:46 pm

Hm irgendetwas war komisch an diesem Ort, er hatte seine Gefühle immer im Griff gehabt und auch gemusst, denn sein Vater kannte dort keinen Spaß. Er sagte immer Liebe, Angst, Hass und die anderen Gefühle schwächen einen Krieger, sie machen ihn angreifbar, verwundbar und unberechenbar, davor solle er sich hüten. Tja und ich bin keinen Tag hier und verstoße schon gegen fast alle meine Regeln, ging es ihm durch den Kopf. Er blicke dem Mädchen hinterher. Sie plante etwas aber was? Versonnen strich er über den Griff seines Schwertes, ob Magier oder nicht, der Weg des Kriegers war seiner und würde auch auch immer sein und deswegen durfte er sich auch nicht so schnell aus der Ruhe bringen lassen.
Nach oben Nach unten
Krath

avatar

Anzahl der Beiträge : 3784
Anmeldedatum : 01.02.10
Alter : 28
Ort : Berlin, Hallelujah, Berlin

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 5:21 pm

Nach einer weiteren Stunde kam die Lehrerin von draußen rein. "So, genug geplaudert!" Sie klatschte in die Hände. "Na los, macht Platz in der Mitte, ihr könnt euch auch zwischen die Säulen verteilen, der Platz reicht auf jeden Fall." Sie wartete, bis die angehenden Schüler weit genug zurückgewichen waren, dann stellte sie sich in die Mitte und lächelte fröhlich.
"Willkommen auf der diesjähren Aufnahmeprüfung der Magierakademie von Merina." Sie war kaum wiederzuerkennen.
"Wie immer habt ihr alle die gleiche Aufgabe. Ihr müsst sie mit Magie lösen, in welcher Form auch immer. Meister Arin hier", sie zeigte auf einen dunkelhaarigen Mann mit grauen Strähnen im Haar, "und ich werden euch bewerten. Nach der Erfüllung eurer Aufgabe wird euch eine Tür zugeteilt, dahinter erfahrt ihr euer Ergebnis von einem weiteren Lehrer. Ihm gebt ihr auch die Pergamente, die ich euch vorhin gegeben habe.
Die Art und Weise, wie ihr die Aufgabe löst, teilt euch in verschiedene Klassen auf.
Dieses Jahr ist eure Aufgabe folgende: Ihr müsst", sie machte eine kurze Geste, "diesen Felsblock hier zum Schweben bringen. Noch Fragen? Keine? Sehr gut, dann können wir ja anfangen. Ich rufe euch nacheinander in wahlloser Reihenfolge auf."

Na das kann ja heiter werden, wie soll ich das denn anstellen?, dachte Bell.

Der erste aufgerufene Schüler brachte den Felsen mit einiger Anstrengung in die Luft, ließ ihn aber fallen, anstatt ihn wieder abzusetzen. Die Lehrerin zeigte auf eine Tür, Arin unternahm nichts. Als nächstes war ein Mädchen dran, sie schaffte es nicht, wurde aber in die selbe Tür geschickt.
Raziel ließ den Felsen angeberisch von blauen Blitzen anheben, er wurde ganz woanders hingeschickt. Der blonde Junge wurde als Lenny aufgerufen. Eine leichte Handbewegung und der Felsen schwebte. Er folgte Raziel.
Arin und die Lehrerin sprachen nicht miteinander, sie sahen sich meist nur an und nickten sich zu. So wurden nach und nach die Anwärter aufgerufen und nach keinem für Akia, Bell und Yehl erkennbaren System in verschiedene, von der Halle abgehende Türen geschickt.
Bell wurde aufgerufen.

Sie dachte: Oh je, ich habe absolut keine Ahnung, ließ sich aber nichts anmerken. Eigentlich muss ich doch nur die Lehrer überzeugen... Angestrengt konzentrierte sie sich auf den Felsen, schob ihn in Gedanken in die Luft, aber der Fels rührte sich nicht. Die beiden Lehrer begannen langsam unruhig zu werden und in Bell stieg Panik auf. Sie musste einfach bestehen, sie konnte nicht ins Waisenhaus zurück, dort würden sie die Prügel ihres Lebens erwarten, bei dem Abschiedsgeschenk, das sie der Heimleiterin hinterlassen hatte. Äußerlich ließ sie sich nichts anmerken. Verzweifelt konzentrierte sie sich auf das Bild des schwebenden Felsens, aber nicht auf den Felsen, sondern auf die Lehrerin.

Der Felsen hatte sich noch immer nicht bewegt. Die Lehrerin und Arin sahen sich eine Weile schweigend an, ab und zu machte einer eine Geste, als würden sie sich still unterhalten. Plötzlich sagte Arin laut: "Aber Mira, der Felsen hat sich nicht bewegt." Beim Aussprechen dieser Wahrheit schnippte er mit den Fingern und die Lehrerin schien, als würde sie aus einem Schlaf aufwachen. Beide Lehrer sahen Bell ernst und unerfreut an.

Bell stand kerzengerade und sah beiden ohne Furcht ins Gesicht. Beim nächsten Mal - wenn es ein nächstes Mal gab - musste sie viel vorsichtiger sein. Sie reckte das Kinn vor.

Mira zeigte mit bösem Blick auf die Tür, in die bereits Raziel und Lenny geschickt worden waren. Bell stolzierte langsam dorthin und schloss sie hinter sich. In dem Raum waren bereits ein paar Schüler und keiner beachtete sie. Sie setzte sich an einen der Tische und gab ihren hämmernden Kopfschmerzen nach, die sie seit eben hatte und ließ den Kopf auf ihre Arme sinken. Sie schloss die Augen. Scheiße, du hast es vermasselt. Neben zwei Mitschülern hast du dich auch gleich noch bei zwei Lehrern unbeliebt gemacht, dachte sie und vergaß über ihre trübsinnigen Gedanken sogar, den anderen Schülern bei ihren Gesprächen zu lauschen.

Nach ein paar weiteren Anwärtern war Dea an der Reihe. Sie schloss die Augen, konzentrierte sich und brachte den Felsen ohne Probleme in die Luft, allerdings stieß sie damit oben an der Decke an, sodass Putz auf die Untenstehenden herabrieselte und sich eine Panik breit machte. Der Felsen glühte. Arin verschwand ganz aufgeregt und ließ Mira mit den Anwärtern allein. Als Dea die Augen öffnete und sah, was sie angerichtet hatte, ließ sie beinahe den Fels auf die Zuschauer fallen. Gerade noch vor Eingreifen der Lehrerin fing sie ihn wieder auf.
Mira zeigte auf eine Stelle in der Wand, wo erst jetzt eine Tür entstand. Sie verschwand, nachdem Dea hindurchgegangen war.

Meisterin Mira ließ den Felsen verschwinden und zauberte einen neuen herbei. Neben ihr erschien Meister Arin und nickte. "Yehl Perun", bellte sie.
Nach oben Nach unten
Gabriel Rabenblut

avatar

Anzahl der Beiträge : 3779
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 6:00 pm

Klar Felsen schweben lassen Warum auch nicht? Ist doch fast zu leicht warum nicht gleich die Akademie? Ich bin geliefert aber ich stelle mich der Prüfung.
Der Gang gerade das Kinn leicht nach oben gereckt wirkte er vielleicht etwas arrogant, allerdings wollte er damit nur seine unsicherheit überspielen.
Er umrundete den Stein, prägte sich jede Einzelheit ein, berührte ihn, legte schließlich beide Hände darauf und schob ihn in gedanken nach oben, doch wie erwartet geschah gar nichts...Hmm was nun? ging es ihm durch den Kopf. Aufgeben kam nicht in Frage er versuchte es noch mal spannte seinen Körper an, jede Faser seiner Muskeln doch auch wieder geschah nichts. Gut andere Idee Yehl entspannte sich schloß die Außenwelt um sich auch atmete jetzt tief und bewußt. Es gab nur noch ihn und den Stein nichts sonst. Im Geist bewegte er wieder den Stein, doch wieder geschah nichts, auch wenn er merkte das eine Kraft ganz tief in ihm nach oben quoll, war außerhalb für die anderen nichts zu sehen. Frustration stieg in ihm auf und und er verlor seine Beherrschung. Nein ich bin kein Versager, ich werde nicht wie ein geprügelter Hund nach Hause zurückkehren. Und plötzlich erhob sich eine düstere tiefe Stimme in ihm und flüsterte ihn Worte ins Ohr die er noch nie zuvor gehört hatte

Friede ist eine Lüge.
Es existiert nur Leidenschaft.
Durch Leidenschaft erlange ich Stärke.
Durch Stärke erlange ich Macht.
Durch Macht erlange ich den Sieg.
Durch den Sieg zerbersten meine Ketten.

Und der Stein erhob sich langsam aber er erhob sich, doch dann geschah etwas eigenartiges, Blitze zuckten über den Felsen und ließen ihn gespenstisch erscheinen. Zum glück flogen die Blitze nicht sehr weit so das niemand verletzt wurde.
Yehl wurde etwas blass und seine Augen wirkten plötzlich alt und waren blutunterlaufen.
Er fühlte sich schrecklich, dreckig beschmutzt einfach wiederlich. Aber du hast die Aufgabe gelöst dachte er bei sich, nur das zählt.
Nein! Es ist nicht gleich wie man gewinnt.

Mit gesenktem Kopf stand er vor der Lehrerin, nicht ansatzweise so stolz auf sich wie er hätte sich fühlen sollen.
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7434
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 6:23 pm

Akia schluckte heftig vor der Aufgabe und vor dem was sie zu sehen bekam. Wie sollte sie das anstellen? Einen Felsen schweben lassen? Sie musste sich einfach heimlich verdrücken, hierher zu kommen war die dümmste Idee die sie je gehabt hatte. Sie warf einen kurzen Blick zu Meister Arin, dann zur Tür... langsam schlich sie in Richtung der Tür durch die sie herreingekommen waren, aber zu ihrem Ärger war sie nun verschlossen. Sie atmete schneller in ihrer aufsteigenden Panik und süpürte wie ihr Schwindelig wurde, wie sollte sie denn bitte einen Feldsen zum schweben bringen? Sie würde sich blamieren und jeder der anwesenden würde sie schlicht auslachen, was hatte sie sich nur dabei gedacht?
Sie lies sich wieder auf den Boden sinken, außer ihr waren noch viele im Raum. Sie beobachtete Yehl der seine Aufgabe gelst hatte aber sichtlich mitgenommen wirkte. Wie lang sie wohl auf ihren peinlichen untergang würde warten müssen?
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Krath

avatar

Anzahl der Beiträge : 3784
Anmeldedatum : 01.02.10
Alter : 28
Ort : Berlin, Hallelujah, Berlin

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 6:29 pm

Arin nickte dem jungen Mann anerkennend zu. Er war eine Quelle großer Kraft, aber dieses Wirken hatte ihn wohl auch einiges an Kraft gekostet. Wie alle musste auch er lernen, das zu kontrollieren, damit er sich dabei nicht selbst verletzte. Kurz verständigte er sich mit Meisterin Mira, dann schickte er Yehl in den gleichen Raum wie Bell, die nicht einmal aufsah, als er eintrat.

Mit den beiden warteten insgesamt etwa zehn weitere Anwärter auf ihr Ergebnis.

Draußen in der Halle gingen die Prüfungen weiter. Zwei Jungen schafften es nicht, den Felsen anzuheben, wurden aber in verschiedene Türen geschickt. Ein Mädchen hob den Felsen nur gerade so.
"Akia!", hallte es über die Köpfe der noch Anwesenden. Meister Arin lächelte ihr aufmunternd zu.
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7434
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 6:35 pm

Akia schluckte. Ihre Beine wollten nciht das sie aufstand. Einige andere folgten Arins Blick als sie aufstand und zitternd und blass nach vorn trat. Sie sah nicht auf denn sie war sicher das lächeln würde bald aus dem gesicht des Magiers verschwinden. Sie stand eine Weile einfach nur da und sah den stein an. Woher sollte sie schon wissen wie man Magie wirkt?
Sie seufzte und ihre Lippen bebten. Sie hörte das beginnende Getuschel hinter sich und Tränen trate in ihre Augen. Sie konnte es nicht. Sie war wütend auf sich das sie überhaupt hierher gekommen war. "Dann schweb eben nicht du verfluchter stein!" Schrie sie den brocken an und ballte die Hände zu fäusten. In diesem MOment loderten überall um den Stein heiße Flammen auf und tatsächlich hoben sie ihn einige Meter in die Luft. Akia von dem anblick erschrocken wich zurück, woraufhin mit lautem Krachen udn einigen Splittern der Stein wieder zu Boden fiel und Akia in den dreck. "Das ist unmöglich" nuschelte sie während sie mit großen Augen und verschmiertem gesicht auf den Felsen blickte der wieder dalag wie zuvor.
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Krath

avatar

Anzahl der Beiträge : 3784
Anmeldedatum : 01.02.10
Alter : 28
Ort : Berlin, Hallelujah, Berlin

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 6:44 pm

Arin nickte Mira zu und beide wiesen gleichzeitig auf die Tür, durch die schon Bell und Yehl gegangen waren. Er lächelte ihr zu und sie konnte in seinen Augen beinahe ein "Ich habs dir doch gesagt" ablesen.
Einer der anderen Anwärter reichte ihr die Hand, damit sie aufstehen konnte.

Mira rief bereits den nächsten neuen Schüler auf.
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7434
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 6:47 pm

Akia sah nicht zu dem meister auf und blickte einen Moment zögernd auf die Tür. Sie wäre lieber weggelaufen, die Studiengebüren konnte sie ohnehin nicht zahlen und die die bisher hierher gegangen waren hatten zum teil nicht sehr glücklich ausgesehen. Sie hätte zu gern gewusst was das zu bedeuten hatte. Sie seufzte und trat durch die Tür in den raum dahinter wo sie sich einen Platz ganz in der Ecke suchte.
Jemand musste sich einen spaß mit ihr gemacht haben das war die einzige erklärung für das was passiert war. Sie entschied sitzen zu bleiben und darauf zu warten das man sie fortschickte.
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Krath

avatar

Anzahl der Beiträge : 3784
Anmeldedatum : 01.02.10
Alter : 28
Ort : Berlin, Hallelujah, Berlin

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 6:58 pm

Als das Warten zu lang wurde, entschloss Bell sich, ein paar neue Kontakte zu schließen. Als sie aufsah, merkte sie überascht, dass Yehl und Akia bei ihr waren und beide sahen nicht besonders glücklich aus. "Hey, ich hätte nicht gedacht, dass wir das gleiche Ergebnis haben. Wie ist es bei euch gelaufen? Das hätte ich gerne noch gesehen." Sie rückte mit ihrem Stuhl zu den beiden ran.
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7434
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 7:01 pm

Akia hatte keine lust sich zu unterhalten und rückte ein wenig weg "Verzeih aber mir ist nicht nach gesellschaft." Sie zog die knie an und legte die Arme darauf um den Kopf im Schoß zu vergraben. So in sich eingerollt blieb sie sitzen um die Zeit abzuwarten bis sie gehen konnte. Jemand erlaubte sich hier ganz schön viel und dieser meister Arin er hatte sie gerettet aber ganz geheruer war er ihr nicht.
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Gabriel Rabenblut

avatar

Anzahl der Beiträge : 3779
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 7:02 pm

Yehl schaute Bell an und sah sehr deprimiert und schuldbewußt aus, doch seine Stimme war fest :" Ich habe den Stein ein wenig gehoben...."
Nach oben Nach unten
Krath

avatar

Anzahl der Beiträge : 3784
Anmeldedatum : 01.02.10
Alter : 28
Ort : Berlin, Hallelujah, Berlin

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 7:14 pm

"Wie du willst", sagte Bell zu Akia und zuckte mit den Schultern. Dann sah sie Yehl an. "Wo ist denn dein Problem? Du hast die Aufgabe doch erfüllt..."
Ganz im Vergleich zu mir, dachte sie verärgert und fuhr sich durch die schwarzen Locken.
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7434
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 7:18 pm

Akia seufzte. Da die beiden sich direkt neben ihr unterhielten. Sie hob den Kopd nicht und meinte nur "Ich habe ihn angezündet ehe er sich in die Luft bewegte" sie klang ebenso deprimiert "Falls ich es überhaupt gewesen bin" nuschelte sie hinterher. "Was glaubt ihr wie lange sie uns noch sitzen lassen?"
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Gabriel Rabenblut

avatar

Anzahl der Beiträge : 3779
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 7:21 pm

Zuckte die Schultern. "Solange sie es wollen." sagte er einsilbig dann sah er Bell an " Mein Problem liegt daran, wie ich es geschafft habe."
Nach oben Nach unten
Krath

avatar

Anzahl der Beiträge : 3784
Anmeldedatum : 01.02.10
Alter : 28
Ort : Berlin, Hallelujah, Berlin

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 7:24 pm

"Wahrscheinlich so lange, bis sie alle Anwärter abgefrühstückt haben. Wieso? Wie hast du es denn geschafft? Und was ist daran das Problem? Wie du gesehen hast, habe ich den Stein gar nicht hoch bekommen."
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7434
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 7:26 pm

Akia wollte nichts mehr hören von zauberei und dergleichen. Sie stand auf, ging einige male in dem Raum auf und ab und setzte sich schließlich hinter einer Säule auf den Boden. Sie hoffte einfach das es ncihtmehr zu lange dauern würde bis man sie gehen lies. Das alles war viel zu gefährlich besonders wenn sie bedachte was die asngehenden schüler draußen mit dem stein angestellt hatten.
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Gabriel Rabenblut

avatar

Anzahl der Beiträge : 3779
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 7:30 pm

"Das verstehst du nicht. Ich verstehe es ja nicht mal selbst."
Nach oben Nach unten
Krath

avatar

Anzahl der Beiträge : 3784
Anmeldedatum : 01.02.10
Alter : 28
Ort : Berlin, Hallelujah, Berlin

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 7:41 pm

Bell bedachte Akia mit einem mitleidigen Blick und schüttelte den Kopf. "Ich seh nicht, warum ihr beide euch so fertig macht. Ich wäre wäre froh, wenn sich dieser blöde Stein für mich auch nur einen Finger breit bewegt hätte." Sie lehnte sich lässig zurück und betrachtete ihn. "Dabei siehst du nicht einmal wie ein Magier aus."
Bell drehte ganz leicht den Kopf bis sie die Gespräche der anderen Studenten mitverfolgen konnte, aber trotzdem noch in der Lage war, eine Unterhaltung mit Yehl zu führen.
Nach oben Nach unten
Gabriel Rabenblut

avatar

Anzahl der Beiträge : 3779
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 7:47 pm

Yehl nickte bloß sie hatte ja recht er sah nicht so aus wie ein Magier und er fühlte sich auch nicht so. Er hatte eher das Gefühl versagt als bestanden zu haben.
"Nun Bell ich glaube nicht das du das verstehst. Du folgst einen ganz anderen Weg als ich. Es kommt nicht darauf an etwas zu schaffen, sondern wie man es schafft." Er wünschte das er das vorhin beherzigt hätte.
Nach oben Nach unten
Krath

avatar

Anzahl der Beiträge : 3784
Anmeldedatum : 01.02.10
Alter : 28
Ort : Berlin, Hallelujah, Berlin

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 8:13 pm

Sie legte den Kopf leicht schief. "Ist es nicht viel wichtiger, es überhaupt zu schaffen? Was habe ich davon, wenn - "

Bell wurde unterbrochen, als ein Lehrer den Raum betrat. "Guten Abend. Wie ihr euch alle vielleicht denken könnt, habt ihr bestanden und seid aufgenommen. Heute Abend passiert nicht mehr allzuviel, morgen ist für euch ein Tag, um die Schule kennen zu lernen und übermorgen beginnt euer Unterricht. Raziel, lass das bitte. Noch bist du nicht besser als die Lehrer, auch wenn Felicien das anders sieht." Er sah den schwarzhaarigen Jungen an, der die ganze Zeit, während er sprach, den Schatten des Lehrers mit Magie bewegt hatte und ihn obszöne Gesten und Bewegungen machen ließ. Bell musste dabei leicht grinsen. Die Magie würde ihre Träume wahr werden lassen.
"Bitte gebt mir die Pergamente mit eurem Namen und der Nummer und geht dann durch die Tür dort zu euren Schlafräumen. Durch Zettel an der Tür werdet ihr erfahren, wer von euch mit wem in einem Zimmer wohnt. Ach so, wer von euch ist Akia?"

Er sah Akia direkt an. "Du, oder?" Er gab ihr eine versiegelte Pergamentrolle.

"Gut, geht bitte in die Schlafräume, es ist schon später als ihr denkt. Es gibt keine offizielle Nachtruhe, aber hütet euch davor, ältere Schüler oder Lehrer vom Schlafen abzuhalten, indem ihr laut seid."
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7434
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 8:18 pm

Akia sah ihn einen MOment an, gab ihm ihr Pergament und nahm die Rolle entgegen. Aller augen ruhten auf ihr und das war ihr unangenehm. Sie wollte wiedersprechen, sie konnte unmöglich hierbleiben, aber sie wollte das nicht vor aller Augen klären. Es war so schon peinlich genug.
Sie lies den blick einen Moment im Raum schweifen, viele Augenpaare trafen ihren Blick, sie wurde rot und blieb resigniert stehen wo sie war, ihre Hand umklammerte das Pergament ohne das sie es öffnete, dannb egannen die ersten den raum zu verlassen.

Als der größte Teil der neuen Schüler aus dem raum gegangen war öffnete sie mit zögernder geste und zittrigen Händen das Pergament.
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Gabriel Rabenblut

avatar

Anzahl der Beiträge : 3779
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 8:29 pm

Yehl blieb stehen und wartete auf Akia, er glaubte zwar nicht das sie ihn mochte, aber irgendwie mochte er sie und irgendetwas in ihm riet ihm bei ihr zu bleiben. Also ging er näher an sie heran.
Nach oben Nach unten
Krath

avatar

Anzahl der Beiträge : 3784
Anmeldedatum : 01.02.10
Alter : 28
Ort : Berlin, Hallelujah, Berlin

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 8:39 pm

In der Pergamentrolle konnte Akia folgendes lesen:

Hier mit wird bescheinigt, dass die Schülerin

Akia

für mindestens ein Jahr ein volles

Stipendium

an der Magierakademie von Merina erhält.
Am Ende des ersten Jahres wird ermittelt,
ob das Stipendium auf die folgenden Schuljahre erweitert wird.


Castus

Akademieleiter zu Merina

Bell sah Akia zwar interessiert an, ging jedoch mit den anderen aus dem Raum. Sie wollte die Schlafräume sehen und außerdem den Gesprächen von Raziel und Lenny lauschen. Felicien war schließlich ein stadtbekannter Name. Wenn es eine Verbindung zwischen Raziel und Felicien gab, musste sie das unbedingt genauer erkunden.
Die geöffnete Tür führte sie direkt in einen Flur, von dem viele gleich aussehende Holztüren abgingen. An der Wand hingen edle Leuchter, in denen allerdings keine Kerzen, sondern bläulich leuchtende Flammen brannten. Interessiert ging sie die Türen ab und las die Namen, bis sie auf ihren stieß.

Innerlich fluchte sie. Hätte sie nicht jemand anderen als Zimmergefährtin bekommen können? Es gab doch noch mehr Mädchen hier als nur Akia, die nur ihre schlechte Laune weiterverbreitete.
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7434
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 8:42 pm

"Das muss ein Irrtum sein" Erklärte Akia aber der Lehrer der ihr das Pergament gegeben hatte war bereits fort. Sie faltete das Blatt zusammen. Irgendwo in dieser Schule musste sie jemanden finden dem sie das alles erklären konnte. Sie bemerkte Yehl der auf sie wartete.
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Gabriel Rabenblut

avatar

Anzahl der Beiträge : 3779
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   Di Feb 02, 2010 9:05 pm

Yehl nickte ihr zu. "Darf ich dich zu deinem Zimmer begleiten oder störe ich dich?" sah ihr fragend in die Augen. Das Mädchen war noch unsicherer als er selbst und das war ein Kunststück aber genau das mochte er vermutlich an ihr. Er hoffte sie konnten sich hier anfreunden. Sein Vater hatte immer gesagt Sohn lass niemals Gefühle zu, aber wenn du Verbündete gewinnen kannst tue dies, denn nur der Märtyrer kämpft allein.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)   

Nach oben Nach unten
 
Die Magierakademie von Merina (Bitte nicht mehr eintreten)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 21 ... 40  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» weil ich gerade einfach nicht mehr kann...
» Beziehung am zerbrechen - Ich halte das nicht mehr aus!
» Plötzlich liebt sie mich nicht mehr?
» Er sagt, er liebt mich nicht mehr. Soll ich um ihn kämpfen?
» Er meldet sich nicht mehr

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Calas Galadhon :: RPG's :: Archiv-
Gehe zu: