Calas Galadhon

Alle RPG'ler oder Alle, die es noch werden wollen sind hier herzlich willkommen! Tobt euch aus mit allen Topics die euch einfallen : D Ich wünsche Allen recht viel Spaß!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Bastelecke

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7415
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Bastelecke   Fr Aug 28, 2009 3:41 pm

Hier ein paar anregungen falls ihr selber ein paar Mittelalterliche Basteltipps braucht, oder geben wollt Wink


Als Erstes hab ich hier eine Anleitung fpr Jonglierbälle und Pois.

Für Jonglierbälle braucht ihr : Mehl/Reis, einen Trichter, Holzkochläffel, vorgenähtes Säckchen aus Leder oder Stoff und falls ihr euch für Mehl als füllmaterial entschieden habt auch 1 Luftballon.

Zunächst wird aus 4 Elipsenfürmigen Stoff / oder Lederstücken ein Rundes Säckchen genäht. (Da ihr zum Jonglieren mehr als einen ball braucht müddt ihr das entsprechend oft wiederholen) Die Säckchen dürfen allerdings nicht ganz zugenäht werden, der Trichter muss noch in die Öffnungpassen die ihr an einem Ende lasst. Wenn ihr Mehl genommen habt nehmt jetzt den Luftballon und steckt ihn mit dem schmalen ende auf den Trichter. Anschließend steckt ihr den trichter in den vorgehähten Jonglierball. Mithilfe des Kochlöffelstils stopft ihr nun euren Reis oder eben das Mehl in das Säckchen bis es prall fefüllt ist. Wenn ihr Mehl genommen habt müsst ihr vorsichtig den Trichter vom Luftballon trennen und ihn fest zuknoten. Anschließend näht ihr das letzte Ende des Säckchens zu. Auf diese Weise habt ihr den ersten Ball fertig. Achtet darauf die Bälle nicht zu groß zu nähen, ihr solltet 2 davon bequem in einer Hand halten können. Wichtig ist außerdem, das ihr darauf achtet alle Bälle gleich groß udn gleich schwer zu machen, auf ein Gramm kommt es dabei nicht an Wink


Für 2 Pois braucht ihr: 2 Jonglierbälle (siehe oben), Paketschnur oder andere ähnlich stabile Schnur, ggf. Schlaufen aus Leder und Schlagnieten, sowie bunte Tücher oder Papier



Wem Jonglieren mit Bällen zu einfach ist, der kann auf Pios umsteigen und hier sein können unter Beweis stellen. Bastelt euch wie in der Anleitung vorher beschrieben 2 Jonglierbälle. Anschließend befestigt ihr diese an einer stabilen Schnur, sie sollte nicht zu dünn sein. Paketband eignet sich recht gut dafür. Sorgt dafür das die Bälle gut festgemacht sind sodass sie nicht herrausrutschen können. Jetzt messt die Schnur ab. 60 cm por Poi wenn ihr kleiner seid, 70 cm für dir größeren Menschen unter euch. m Oberen Ende der Schnur befestigt ihr nun je eine Schlaufe, ihr könnt einfach die schlaufe aus der Schnur legen, oder mit Schlagnieten eine Lederschlaufe daran befestigen. An die Jonglierbälle kommen nun noch bunte Tücher. Sucht eich eine Farbe aus. Ihr könnt von Kreppband, bis zu Stoffschleifen oder fertigen Seidentüchern alles verwenden. Näht dieses an den Böllen fest und fertig. Die Pois sollten wie schon beschrieben eine Gesammtlänge von 60 - 70 cm haben und sich gleichmäßig bewegen. Sie werden nun durch die Luft geschleudert, zu Musk geht das ganz wunderbar, wer noch Fragen dazu hat möge sich per PM bei mir melden Smile
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7415
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Bastelecke   Mi Okt 07, 2009 8:30 pm

Jonglierfackeln


Wer mit dem Feuer spielt sei von Anfang an gewarnt: ES IST VERDAMMT HEIß!!!!

Das herrumwirbeln von Fackeln ist nciht allzu einfach und wer unbedingt mittelalterlich angehauchte Fackeln basteln möchte sollte dabei einiges beachten.

Ihr braucht:

Rundholz (Es muss euch gut in der Hand liegen für die meisten eignet sich der Stiel eines alten Besens sehr gut)

Fackelband oder eine Fackel (gibts im Baumarkt)

eine Säge und eine Zange, sowie Basteldraht eine Bohrmaschiene und Lederbänder die mindestens 4-5 mm stark sein sollten



Als erstes müsst ihr eure Arme vermessen unzwar den Abstand vom unteren Daumengelenk bis zur Ellbeuge, das geht besonders gut wenn jemand hilft.

Dieser Abstand wird die Länge eurer Fackel, auf diese Weise besteht weniger Verbrennungsrisiko und die Fackel ist auch vom Gewicht ger besser für den eigenen Körper geeignet.
40-50 cm sind inetwar die Längen, wer den Abstand etwas lnger als den eigenen Arm nehmen will sollte darauf achten es nicht zu übertreiben...

Anschließend werden die eben zugesägten Fackeln an einem Ende angefeilt um das Holz ein wenig schmaler zu machen.

ACHTUNG!
nicht zu schmal abfeilen, das Fackelende sollte darüber zu stülpen sein (allerdings mit KRaftaufwand, sonst habt ihr es zu dünn gemacht)

Wer nun eine fertige Wachsfackel im Baumarkt erworben hat, schneidet diese durch die Enden der Fackel sollten 5-10 Cm lang sein.
Bevor ihr die Fackelenden aufzieht sollte am Ende der Fackel etwar 7cm vom Ende entfernt ein Loch gebohrt werden mit 5mm durchmesser gebohrt werden, entgratet es gut das trägt zur Haltbarkeit der Fackeln bei. Durch das Loch wird ein Lederband gezogen, es sollte so lang sein das ihr es bequem ums Handgelenk legen könnt und auch abbekommt.

Anschließend könnt ihr das Fackelende über die abgeschliffene Seite der Hölzer stülpen. Das muss mit kräftigem Druck geschehen sonst ist euer Holz zu dünn. Wer Fackelband benutzt wickelt dieses einige male fest um das Holz herrum und Tackert oder nagelt es dann fest.

Fackeln und oft auch fackelband fusseln etwas aus wenn man sie durch die Luft schwingt, daher empfehle ich euch das ganze Ende der Fackel jetzt noch mit einem Basteldraht zu fixieren, einfach feste drumwickeln und mit der Zange festziehen.

Wenn ihr das ganze 2 mal gemacht habt kann es losgehen.

Wichtig TROCKENÜBUNGEN Probiert alles zunächst mehrmals ohne Feuer, es ist wichtig das ihr herrausfindet wie das Flugvverhalten eurer Fackeln ist und das werfen und fangen übt, außerdem seht ihr so ob sie eventuell doch noch zu lang sind.

An den Bändern können die Fackeln nun auch wie Pois geschwunden werden Smile

Ich wünsche allen bastlern viel spaß beim nachbauen und immer dren denken Feuer ist kein Spielzeug also bitte nie allein trainieren Wink
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7415
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Bastelecke   Di Nov 17, 2009 6:37 pm

Tipp für Fackeln:


Wer darunter leidet das die oben beschriebenen Fackeln mit der Zeit kürzer werden hat die Option mit Montageband aus dem Baumarkt und kleinen Schrauben eine metallene Halterung für die Fackelenden zu bauen.

Einfach am oberen Ende der Fackel 4 Löcher Bohren. 2 etwar 3cm auseinander und auf einer Linie und dann um 90° versetzt und höher oder Tiefer nocheinmal 2 im selben Abstand. Mit 4mm Flügelschrauben könnt ihr das Montageband einfädeln (Fotos wie das zu tun ist folgen noch)
danach mit flügelmuttern fest verschrauben und fertig.






Feuerstab


Je nach Körpergröße könnt ihr den Stab auf euch anpassen, das geht sehr einfach. Als erstes braucht ihr Rundhölzer aus dem Baumarkt, diese sollten inetwa so dick sein wie ein Besenstil (Wer es also günstiger will nimmt einen solchen aber bitteschön aus Holz)

Probiert einige Technicken des scheingens. Normale Feuerstäbe sind zwischen 1.20 und 1.60 lang. Wenn ihr euch für eine passende Länge entschieden habt könnt ihr den Stab zuschneiden und im Wunschfall lackieren oder bemalen...(Achtung hier bitte Farben nehmen die nicht Wasserlöslich und schwer entflammbar sind Wink nur zur Sicherheit

Wenn ihr damit fertig seid baut ihr die oben beschriebene Halterung aus Montageband und Flügelschrauben. In der Mitte des Stabes habt ihr 2 Optionen, entweder ihr befestigt mit Leim eine Schicht aus Leder, sodass ihr beim jonglieren nicht abrutscht (ihr könnt auch nur 2 schmale Lederstreifen als Begrenzungen dran kleben) oder ihr schnitzt eine Vertiefung in den Stab, etwar so breit wie eure Hand, der fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt, hauptsache ihr könnt den Stab sicher führen ohne abzurutschen.
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bastelecke   

Nach oben Nach unten
 
Bastelecke
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Noakads Bastelecke

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Calas Galadhon :: RPG's :: LARP-
Gehe zu: