Calas Galadhon

Alle RPG'ler oder Alle, die es noch werden wollen sind hier herzlich willkommen! Tobt euch aus mit allen Topics die euch einfallen : D Ich wünsche Allen recht viel Spaß!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Midnight Dreams

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 18 ... 31  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Midnight Dreams   So Mai 24, 2009 6:32 pm

Als sich die Tür öffnete war Odion einen Moment erstaunt und perplex, da er mit so einer Schönheit nicht gerechnet hat.Bei näherem hinsehen viel im jedoch die Aura auf die sie aussendetet.Schwarz wie die nacht und eises kälte, Rot wie wut und hass. Es gab auch noch andere farben die er nicht zuordnen konnte...noch nicht. Doch war im gewahr mit wem bzw WAS er es zu tun hatte. Er schnell wieder zu seiner Stimme und wollte sich langsam herranwagen."Guten Tag Mylady, ich bin seit einiger Zeit unterwegs und bin durch zufall an eurem wunderschönen Schloss vorbei gekommen. Ich sah von weitem schon das es hier bestimmt einiges zu sehen gibt und konnte mich nicht zügeln mir dies aus der nähe zu betrachten."sagte er und verbeugte sich leicht."ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir einlass gewähren würdet"Dies alles versuchte er ruhig und unbekümmert klingen zu lassen,da man nicht sofort bemerken sollte was seine wirkliche intention ist.
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7415
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Midnight Dreams   So Mai 24, 2009 6:43 pm

Tindome neigte sanft das Haupt "Tretet ein" sprach sie leise, denn sie war neugierig auf den Seltsamen Mann der vor ihr stand. Er war kein normaler Mensch so viel stand fest und seine Aura war etwas ganz besonderes. "Darf ich euch etwas anbieten?" fragte sie höflich während sie ein umwerfendes Lächeln aufsetzte, ihre Augen aber waren kühl und wachsam.
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Midnight Dreams   So Mai 24, 2009 7:08 pm

Damit hatte Odion nicht gleich gerechnet, doch trat erselbstbewusst,was hatte er schon zu verlieren"mein Leben?!?"dachte er witzlend und in sich selbst hineinlachend. Ein Problem was sich nun in ihm auftat war die richtige Reaktion auf das ihm gemachte Angebot:Nahrung undTrineken war für ihn etwas nicht nötiges.Er hat vor ewigkeiten dies alte Gewohnheit abgelehgt. Dies führte manches mal zu schwierigkeiten da normale Menschen eigenartig reagieren, wenn man nie etwas zu sich nimmt."Vielen Dank doch nein Danke.Das wonach es mir verlanget ist das zu sehen weswegen ich hier bin, auch wenn ich mir sicher bin schon etwas sehr wichtiges, und anmutiges zugleich, zu gesicht bekommend durfte"sagte er vorsichtig mit einem lächeln. Er nahm die Dame des Hauses, wie es schien, genau in augenschein um mehr über sie zu erfahren und seine nächsten schritte zu plannen.
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7415
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Midnight Dreams   So Mai 24, 2009 7:27 pm

Tindomes Gesicht veränderte sich kein bisschen während sie ihn ansah. "Gut dann nicht.. Wonach begehrt ihr dann?" wollte sie wissen und musterte ihn noch genauer. Das seine Macht ihr so unbeknnt war machte sie ein wenig nevös, andererseits gab es bisher kein lebendes Geschöpf das es mit ihr hätte aufnehmen können... sie war niemals einem begegnet. Sie ging vorraus und zurück Richtung Bibliothek. "Wenn ihr mir folgen wollt" sprach sie während sie losging.
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Nessa Anwamanë

avatar

Anzahl der Beiträge : 1846
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28

BeitragThema: Re: Midnight Dreams   So Mai 24, 2009 7:50 pm

Silava wachte aus ihrem Nickerchen auf und schaute sich einen Moment desorientiert um, bis alles zurueckflutete. Etwas hatte sie geweckt. Sie versuchte zu ergruenden, was es war und stellte schliesslich erstaunt und leicht beunruhigt fest, dass sich die fremde Aura nun innerhalb des Schlosses befand.l Sie richtete sich im Sessel auf und spannte sich an, als sie merkte, dass diese Aura zusammen mit Tindome naeher kam. Sie richtete uhre zerknitterte Reisekleidung und fluchte innerlich, dass sie nichts zum umziehen besass.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Midnight Dreams   So Mai 24, 2009 7:55 pm

Ihre recht scharfe Zunge und ihr offensichtliches Misstrauen lies Odion noch vorsichtiger werden.Ihm ist solches Verhalten schon oft bei normalen Menschen untergekommen. Jedoch lies er sich nichts anmerken. Wärend er ihr folgte und intensiv sich die Räumlichkeiten ansah sagte er:" Nun mich interessieren solch alte Gemäuer immer sehr und besonders die von dennen eine solch..."er überlegte kurz und sagte mit eindeutigem Unterton:"...magische Aura ausgeht." Im war bewusst das er sich so etwas offenbarte doch wollte er seinem Gegenüber spüren lassen das ihm die Situation bewusst war.Auch die Gefahr in der er sich freiwillig begab. Es sollte vielleicht etwas Respekt einflößen, doch war es die Reaktion, auf die er wartete, dass was ihn interessierte.
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7415
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Midnight Dreams   So Mai 24, 2009 8:07 pm

Tindome öffnete die Tür. "Ihr könnt hier Platz nehmen wenn ihr wünscht" meinte sie und deutete auf einen der Sessel in Silavas Nähe. Sie war ebenso nervös wie silava, aber sie lies sich nichts anmerken und setzte sich neben sie.
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Nessa Anwamanë

avatar

Anzahl der Beiträge : 1846
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28

BeitragThema: Re: Midnight Dreams   So Mai 24, 2009 8:14 pm

Silava neigte nur den Kopf zur Begruessung und schaute dann Tindome eindringlich an bevor sie wieder den Blick auf den Neuankoemmling warf. Sie wuenschte ihn ans andere Ende der Welt, aber sie spuerte, dass sein Aura noch "normal" war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Midnight Dreams   So Mai 24, 2009 8:43 pm

"Vielen Dank"sagte Odion mit staunendem Blick auf die unmengen an Büchern.Als er eintrat hatte er schon den anderen Vampier bemerkt, auch die plötzlich wandelnde stimmung von freude und entspannung in Hass und unwohlsein. Irgendwoher war sie ihm bekannt doch wusste er nicht woher. Er wollte den Schein jedoch wahren und stellte sich erst einmal vor:Meine Damen mein Name ist Odion Exzellsis. Ich bin ein Wandere auf der Suche nach Erleuchtung und schönen Dingen. Wahrlich habe ich an diesem unschenbaren Ort etwas solches gefunden." Dies sagte er mit einem vorsichtigen lächeln, doch kam dies eher hämisch was er nicht wollte.
Nach oben Nach unten
Nessa Anwamanë

avatar

Anzahl der Beiträge : 1846
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28

BeitragThema: Re: Midnight Dreams   So Mai 24, 2009 9:09 pm

Silava verengte die Augen, als er seinen Namen nannte. Irgendetwas musste ihr dieser Name doch sagen, sie kannte ihn irgendwoher, aber ihr wollte beim besten Willen nicht einfallen, was es war. Sie setzte sich gezwungen gelassen hin und beobachte den Fremden, der sich Odion nannte, aufs genaueste.
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7415
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Midnight Dreams   So Mai 24, 2009 9:47 pm

Tindome nickte leicht "Nehmt platz" bat sie nocheinmal. Ihr Gesicht war wachsam ohne fröhlichen Ausdruck.
Er war merkwürdig und schien Silava zu kennen. 2Ihr habt nochimmer nciht klar ausgedrückt was ihr hier wollt" erinnrte sie ihn kühl.
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Midnight Dreams   So Mai 24, 2009 10:16 pm

Da sich beide nicht mit anspielungen zufrieden gaben und er heimlichtuerei auch nicht immer mochte sagte er frei herraus:"Ich spürte das hier mächtige Kräfte angesiedelt haben. Da ich selber immer auf der such danach bin konnte und wollte ich hier nicht einfach meiner Wege gehn sondernden Grund dafür in erfahrung bringen. Ich genieße auch das gelegentlichen Kräftemessen, doch nur gegen gleichwertige Gegner"er hoffte sehr das das kompliment die Damen etwas ruhiger stimmte.Die Vorfreude das sich alles so schnell entwickelte konnte er kaum noch unterdrücken. Doch als er die ander Dame,welche schon in der Bibliothek saß, genauer betrachtete und er grübelte woher er sie kannte riss ihn eine stimme aus den gedanken welche ihn zusammen fahren lies.diese stimme kam nicht von den beiden. Nur er hörte sie, die seele die zu ihm sprach und seine erinnerung wieder auffrischte. Sofort nachdem ihm die erkentnis kam wer sie war und wo sie sich zuletzt begeneten , spannte sich sein Körper an seien Augen wurden fast weiß bis auf eine kleine, zum schlitz verengte,tiefschwarze Pupille. Er hätte nicht gedacht sie wieder zu sehen und hätte auch gerne darauf verzichtet.
Nach oben Nach unten
Nessa Anwamanë

avatar

Anzahl der Beiträge : 1846
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28

BeitragThema: Re: Midnight Dreams   Mo Mai 25, 2009 10:24 am

Silava hatte die Veraenderung in der Stimmung Odions bemerkt. Er musste auch sie wiedererkannt haben und auch wissen wann und wo sie sich begegneten und schien nicht froh ueber diese Erkenntnis. Sie selbst wusste noch nicht, was ihr dieser Mann sagen wollte, als sie ploetzlich die Erkenntnis traf. Das konnte unmoeglich der Gleiche sein, es musste ein Irrtum sein! Der hatte ihr gerade noch gefehlt. Sie wollte Ruhe und Frieden, oder wenigstens etwas Ruhe und dann kam dieser Nekromant dahergelaufen, mal wieder. Und wollte er seine Kraefte wieder mit ihr messen. Sie wusste, er war staerker geworden, sie aber auch. Das konnte ja heiter werden. Und wieder wuenschte sie ihn ans andere Ende der Welt und sie hoffte instaendig, dass Tindome nicht auf ihn eingehen moege.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Midnight Dreams   Mo Mai 25, 2009 6:53 pm

In dem letzten großen Krieg, der schon ewigkeiten zurück liegt, der zwischen gut und böse, hell und dunkel, dem tage und der nacht, ausgetragen wurde ware sie sich zuletzt begenet.Odion selbst fand diese Bezeichnung als lachhaft da diese Begriffe zu dehnbar und austauschbar waren als das sie wirklich zutreffend waren. Es war einfach ein Krieg zwischen Menschen und den Geschöpfen der Nacht.
Odion, der ein paar Jahre vor der entscheidenen Schlacht sein neues"leben" begann, wurde von Magiern in der Kunst der Magie unterrichtet,soweit dies möglich war, denn keiner dieser Magier kannte sich in der Kunst der Totenbeschwöhrung aus. Doch schon nach kurzer Zeit war es ihm möglich vieles von dem was er gelesen hatte umzusetzen.Es schien fast so als ob die Magie selbst ihn lenkte.Was sein Können und seine steigen Macht betraf so machte er kontinuirliche Vortschritte. So kam es das er an dem großen Krieg teilnahm. Vieleicht war der Grund weshalb Dankbarkeit und Lolaytät seinen Lehrern gegenüber doch schien es im Nachhinein auch das Verlangen sich und seine Grenzen zu testen.
Odions Gedanken kreisten immer mehr um die Entscheidende Schlacht. Die Nacht, so ruhig und friedlich sie sonst auch sein mag, war es zu diesen Zeiten eine ewigkeit schon nicht mehr. Die Bogenschützen die schon mehrere Salven mit brennenden Pfeilen niedersausen liesen, erhellten die Nacht zum Tage. Die einstige Stille wurde nun mehr zerfetzt durch das Kampfesgeschrei und das aufeinnanderprallen gegnerischer Leiber, durch Klänge von Zähnen und Schwertern die die Körper des Feindes zerfleischten. Das Schlachtfeld selbst, ein Meer aus Blut und Köpern. Es war für Odion selbst ein erhebender Anblick, aus dem Grund als das er hier endlich alles machen konnte was er erlernte und nicht nur das, hier würde ihm das Material auch niemals ausgehen. Als er sich endlich in das Getümel stürtzte, dies allerdings nicht zu nahe denn seine mächtigsten Aangriffe konnte er nur aus gewisser Entfernung ausführen, streckte er ohne Erbahmen alles nieder. Feinde sowie Freunde, dass war ihm mit der Zeit egal.Er spürte nur nach das Verlangen zu Töten, sich zu beweisen und zu testen was er alles Vollbringen konnte. Dieser Blutrausch wollte kein Ende nehmen, bis er von einer Anhöhe zwei Geschöpfe der Nacht sah. Einen Vampiermann,stattlich groß und eine Frau derselben Art.Der Mann sprach mit ihr,erhob sein Schwert und mit einem wilden Kampfschrei,der nicht nur zu hören war sondern auch in der Tiefe des Herzens zu spüren war, schickte eine agnze Armee seinesgleich in den Kampf. Die Frau blieb fast alleine zurück,eine leichte Beute wie Odion bis dahin glaubte, doch sollte er eines Besseren belehrt werden....
Nach oben Nach unten
Nessa Anwamanë

avatar

Anzahl der Beiträge : 1846
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28

BeitragThema: Re: Midnight Dreams   Mo Mai 25, 2009 7:29 pm

Silava erinnerete sich an diesen Krieg als waere es erst gestern gewesen, obwohl es schon sehr lange her ist. Auch die Begegnung mit Odion war ihr noch lebhaft in Erinnerung. Wieso konnte er nicht einfach verschwunden bleiben? Es war keine schoene Begegnung gewesen. Er hatte sie toeten wollen und da sie zu dem Zeitpunkt allein zurueck blieb, musste er wohl davon ausgegangen sein, dass sie schutzlos war. Er hatte nicht gewusst, dass sie schon damals, mit ihren 18 Jahren, bevor sie zum Vampir wurde, eine begnadete Magierin war und dass ihre Kraft in der Zeit danach weiter anwuchs und es bis heute fortan tut. Sie hatten sich nichts geschenkt und der Kampf dauerte mehrere Tage an. Am Ende waren sie beide am Ende ihrer Kraefte und mussten sich mit einem Unentschieden zufrieden geben und waren seither getrennte Wege gegangen. Sie hatte nicht geglaubt, dass sie einander jemals wieder begegnen wuerden. Am liebsten waere sie aufgesprungen und davongeeilt. Sie wollte ihn nicht in ihrer Naehe wissen. Niemals!
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7415
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Midnight Dreams   Mo Mai 25, 2009 9:22 pm

Tindome spürte die eisige Stimmung zwischen den beiden und stellte sich zwischen sie. "Nun wie ihr seht leben wir hier in Frieden und Harmonie.. Wenn ihr einen Kampf wollt so erklärt die Regeln... verinbart einen Tag und kämpft außerhalb meine Schlosses... denn hier soll auch in Zukunft alles beim alten bleiben" sagte sie kühl. Sie fürchtete niemanden.
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Midnight Dreams   Mo Mai 25, 2009 9:42 pm

Ihre Worte rissen ihn aus seinen gedanken, worüber er ganz froh war."In Frieden und Harmonie???"sagte Odion mit einem gehässigen Lachen:"das sehen die von mir gesammelten und von euch gebeutelten seelen aber etwas anders.Nun denn meine Damen so will ich ein Gentelman sein und euch Datum Zeit und Ort überlassen.Es wäre jedoch recht freundlich wenn ihr mir eine unterkunft zuteil werden lassen könntet, nur damit ihr mich schneller findet sobald ihr euch entschieden habt."Odion erhob sich ging auf das nächste Regal zu und wartete auf die Reaktion der beiden"Damen".
Nach oben Nach unten
Nessa Anwamanë

avatar

Anzahl der Beiträge : 1846
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28

BeitragThema: Re: Midnight Dreams   Mo Mai 25, 2009 10:34 pm

Silava fluchte innerlich. Wenn er auch nch im gleichen Schloss wohnte wie sie, dann wuerden sie sich noch haeufiger ueber den Weg laufen. Sie hasste es jetzt schon. Sie erhob sich und entschuldigte sich bei Tindome und ging ohne einen weiteren Blick und ein weiteres Wort hinaus, nahm noch ein Buch mit, und zu ihrem Verdruss, wie sie in ihrem zimmer feststellte war es eine Chronic des Krieges, geschrieben von Jaris. Sie begann zu lesen und hin und wieder lief eine Traene ueber ihr Gesicht. Sie wuenschte, er waere noch immer bei ihr. Sie vermisste ihn. Sie hatte ihn tatsaechlich geliebt, so wurde ihr eben klar und sie hatte es ihm nie sagen koennen.
Nach oben Nach unten
Avari
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7415
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28
Ort : Berlüüün

BeitragThema: Re: Midnight Dreams   Di Mai 26, 2009 6:15 am

Tindome sah ihr nach, doch dann wandte sie sich Odion zu. "Ihr glaubt rechtsprechen zu können?... Jene Seelen... sollte euch alles erzählen und nicht nur einen Teil... alle samt abschaum... verbrecher, verräter und Mörder.." zischte sie giftig.
"Sie ging zum Fenster. "Dort drüben ist ein Friedhof.." Sie deutte hinaus in Richtung des waldes. "Ihr könnt euch in der Kapelle einnisten.."
meinte sie kühl und gind dann Richtung Tür.
Nach oben Nach unten
http://calas-galadhon.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Midnight Dreams   Di Mai 26, 2009 5:33 pm

Odion ging wie ihm geheißen zur Kappele.Auf dem Weg dorthin sinnierte er über das Leben und das Schicksal. Wie es Fäden spannt die sich immer wieder kreuzten, so groß die Welt auch sein mag..."nun ja"dachte er sich:"es wäre ja auch ein Wunder gewesen wenn man sich nach so langer Zeit niht doch wieder über den Weg gelaufen wär" Als er über die letzten Geschehnisse nachdachte verfluchte er sich wieder selbst da er sich und seine Kampfeslust nicht zügeln konnte. Nachdem er das Gesicht des Krieges gesehn hatte und auch was jener aus ihm machte, wollte er sich eigentlich wandeln, sixh zurückziehen und jedem Ärger ausweichen. Dies funktionierte leider nur bedingt da er sich häufig selber dabei im Weg stand und offensichtlich seine Aura und die Art der Magie bei vielen Menschen Hass auslöste. In dieser Hinsicht konnte er die Vampiere und all die anderen, von Menschen verfolgten Geschöpfe, verstehen.
Sein eigendliches Ziel, das alte Selbst hinter sich zu lassen und das Geheimniss seiner Vergangenheit zu lüften, hat er niemals aus den Augen verlohren. Nachdem er sich selbst wieder und wieder ermahnte ruhig zu bleiben altes zu vergessen und neues erblühen zu lassen, schaute er verwundert auf. Er stand vor einer Großen Doppeltür im Freien. Seine Füße haben in selbständig zu Kappele getragen. Als er einschritt schaute er sich in dem schönen Raum um. Es schien schon Ewigkeit her zu sein das jemand diesen Raum betretten hat, und doch hatte der die Kappele nie ihre Ausstrahlung verlohren. Ruhe und Frieden erfüllten die Luft. Odion setzte sich vor den Altar und wollte Meditieren, doch nicht ohne 4 Seelen zu sich zu rufen. Er beauftragte 2 damit ihn zu schützen und zu warnen wenn etwas in seiner nähe geschah und die beiden anderen wurden beauftragt im Schloss sich weiter um zu sehen und zu schauen was die beiden Vampierinnen so machten."Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste."sagte er zu sich selbst. Er dachte kurz noch darüber nach was Mylady Tindome zuletzt zu ihm sagte"Ihr glaubt rechtsprechen zu können?... Jene Seelen... sollte euch alles erzählen und nicht nur einen Teil... alle samt abschaum... verbrecher, verräter und Mörder..". Dem wollte er auf den Grund gehen, da er es sich nach dem Krieg abgewöhnt hatte vorschnell zu urteilen. Und so fing er an zu meditierten und sprach mit den vielen Seelen und ergründete ihr innerstes.
Nach oben Nach unten
Nessa Anwamanë

avatar

Anzahl der Beiträge : 1846
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28

BeitragThema: Re: Midnight Dreams   Di Mai 26, 2009 6:18 pm

Silava erhob sich aus ihrem Sessel im Zimmer und Schritt auf und ab. Sie war unruhig. Das Auftauchen Odions brachte sie voellig aus der Fassung. Und die Lektuere des Buches hatte ihr den Rest gegeben. Sie wollte es sich kopieren und setzte sich an den Tisch und begann es Abzuschreiben. Fuer sie war es nicht verwunderlich, dass ihre Handschrift der Jaris fast aufs genaueste glich. Nach einer Stunde machte sie eine Pause. Sie spuerte erneut die Traenen in irh aufsteigen. Und um zu verhindern, dass ihre Traenen die Tinte verwischte. Er hatte sie auch geliebt, so schrieb er.

"So liess ich meine geliebte Silava zurueck. Sie birgt die groesste Macht in sich und kann selbst fuer sich sorgen. Doch wuerde ich mir nicht verzeihen, sollte ihr ein Unglueck geschehen. Doch ich musste mich auf den Kampf konzentrieren und meine Vampire in den Kampf fuehren..."

Sie konnte an dieser Stelle nicht weitermachen und ueberliess sich erneut ihren Traenen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Midnight Dreams   Di Mai 26, 2009 10:34 pm

Nach einiger Zeit hatte Odion genug gehört, von den Trauergeschichten der Seelen. Die Vampierin hatte recht zwar nicht ausschließlich aber einige Seelen hatten doch eine recht zweifelhafte Vergangenheiten, doch gab es auch unschuldige. Er wollte nicht mehr meditiere sondern sich für das Kräftemessen vorbereiten. Verteidigung...Angriff und Beschwöhrung. Er überprüfte noch seine magischen Utensilien. Als er in seiner Tasche kramte fand er das was er suchte:"dies wird mir diesmal den absoluten Sieg bescheren." gold silber glitzernd....
Nach oben Nach unten
Nessa Anwamanë

avatar

Anzahl der Beiträge : 1846
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28

BeitragThema: Re: Midnight Dreams   Mi Mai 27, 2009 7:40 am

Als Silava sich nach einiger Zeit wieder unter Kontrolle hatte, begab sie sich hinaus auf den Friedhof. Am Grabe Jaris kniete sie nieder. Sie dachte an die wunderbare Zeit mit ihm und immer wieder kam der Wunsch dazu, er moege nicht gestorben sein. So verweilte sie in der Ruhe des Friedhofs und dachte nicht an die Zukunft.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Midnight Dreams   Mi Mai 27, 2009 4:52 pm

Nachdem Odion alle Vorbereitung getroffen hatte, und alles wieder und wieder durchgegangen war, wurde er mit der Zeit immer nervöser. Er wollte nicht länger tatenlos warten, so sehr er auch sein altes kämpferisches Selbst versuchte zu kontrollierenund es zu unterdrücken gelang ihm das nach all der langen zeit immer noch nicht vollständig. Es schien die besondere Situation zu erkennen und wieder besitz von ihm zu ergreifen. Da Odion im Kampf nicht die Kontrolle verlieren wollte beschloss er ins Schloss zu gehen und es persöhnlich zu erkunden."zu aller erst nur von außen."dachte er sich. Er wusste das er nicht erwünscht war, und wollte auch nicht sich unnötig mehr Hass aufladen. Drum wanderte er aus der Kappele hinaus auf den Friedhof, den er bei seiner Ankunft nur flüchtigen Blickes würdigte, nun jedoch genauer unter Augenschein nahm. Als er unter dem Licht des werdenden Abendhimmels eine ihm doch sehr bekannte Gestallt erspähte, versuchte er unbemerkt näher zu tretten. "Dieses Wesen, wie es vor dem Grab kauert..."die beiden Mächte in ihm,das alte und das neue Ich, rangen um die Herrschaft des Körpers. Ein teil wollte sie angreifen sie niederstrecken und den alten Kampf endlich beenden, doch der andere wollte sie in ruhe trauern lassen. Diese beiden Seiten seines Ich waren sich in einem Punkt jedoch einig"Es muss ein Ende haben".Beide wollten mit der Vergangenheit abschließen. So trat Odion einen beherzten Schritt vor.
Nach oben Nach unten
Nessa Anwamanë

avatar

Anzahl der Beiträge : 1846
Anmeldedatum : 13.05.09
Alter : 28

BeitragThema: Re: Midnight Dreams   Mi Mai 27, 2009 5:31 pm

Silava war in Gedanken versunken. Nach einer ganzen Weile hoerte sie das Knacken eines Aestchens und fuhr herum. Sie sah Odion und verzog das Gesicht

"Odion! Nach all der Zeit hast du es immer noch nicht gelernt, dich anzuschleichen!"

Sie laechelte schief. Sie spuerte sein Verlangen, endlich taetig zu werden. Er wollte diesen alten Kampf fortfuehren. Hat er immer noch nicht aufgegeben? Sie waren damals gleichstark, und Silava spuerte, dass sie es noch immer waren, auch wenn sie beide um einen Grossteil staerker geworden waren. Sie hatte im Moment absolut keine Lust auf einen Kampf, schon gar nicht am Grabe ihres alten Freundes.
Silava stand auf, putzte sich die Erde von den Kleidern. Sie wollte im Notfall auf einen Angriff vorbereitet sein.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Midnight Dreams   

Nach oben Nach unten
 
Midnight Dreams
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 31Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 18 ... 31  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» RPG Dreams [Anfrage]
» The Midnight Carnival
» Eyes of Midnight
» City of broken Dreams
» Dark Movie Dreams grüsst Panem

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Calas Galadhon :: RPG's :: Archiv-
Gehe zu: